Hof- und Fassadenprogramm im Europaviertel Kerpen-Nord





Finanzielle Unterstützung für die Neugestaltung privater Fassaden und Hofflächen im Europaviertel

Das Erscheinungsbild des Europaviertels sowie dessen Image soll aufgewertet werden. Im Rahmen des sogenannten Hof- und Fassadenprogramms gewährt die Kolpingstadt Kerpen, mit finanzieller Unterstützung des Landes NRW und der Bundesrepublik Deutschland, Zuwendungen, die private Bemühungen unterstützen sollen.

Das Hof- und Fassadenprogramm Maßnahmen umfasst

- die Herrichtung und Gestaltung von Fassaden und Dächern,
- Wohnumfeldverbesserung durch Entsiegelungen sowie
- die Gestaltung von Hof-, Frei- und Gartenflächen.

Des Weiteren werden Fassadenbegrünungen bezuschusst.

Für eine Neugestaltung der Fassade sind finanzielle Unterstützungen bis zu 25 € je m² Fassadenfläche (höchstens 99.000 €) möglich. Eine neue Dacheindeckung wird mit 40 € je m² Dachfläche gefördert. Es muss aber berücksichtigt werden, dass nur max. 50% der förderfähigen Kosten als Zuschuss gewährt werden können.

Denken auch Sie darüber nach, Ihre Hof- und Gartenfläche, Ihr Dach oder Ihre Fassade im Europaviertel Kerpen-Nord neu zu gestalten?

Der Quartiersarchitekt Björn Amonat ist mit der Begleitung und Durchführung des Hof- und Fassadenprogramms im Europaviertel beauftragt. Hierfür bietet er im Quartiersbüro am Nordring 52 für Immobilieneigentümer/innen, Mieter/innen und Hausverwaltungen Beratungen und Informationen an, wie eine Aufwertung der privaten Wohn- und Gewerbeimmobilien im Europaviertel durch Zuschüsse aussehen könnte, geht mit Ihnen gemeinsam die erforderlichen Unterlagen für einen möglichen Antrag durch und unterstützt Sie bei der Vervollständigung.

Hier finden Sie die Kontaktdaten und Sprechzeiten des Quartiersarchiteten.

Weitere nützliche Unterlagen:

Richtlinie zum Hof- und Fassadenprogramm

Informationsflyer Hof- und Fassadenprogramm

Leitfaden zur Flächenermittlung

 

Dieses Projekt wird gefördert durch:




Suche

Webseite in meiner Sprache

Aktuelle Termine

Derzeit keine Termine


Zum Kalender

Wo ist was?

Kontaktperson


Kolpingstadt Kerpen | Integration

Integrationsbeauftragte:
Annette Seiche

Weitere Informationen

Mignetz


Kolpingstadt Kerpen gehört zum Integrations- netzwerk Mignetz Rheinerft